Orpheum über die Vielfalt der Vibratoren

Liebe, Lust und Vibratoren

Sexuelle Funktionsstörungen gibt es bei Frauen und Männern. Dafür gibt es manchmal biologische Gründe, aber viele dieser Störungen haben psychologische Ursachen. Für Paare, die in einer Krise stecken oder bei denen Sex in der Liste der Prioritäten weit nach unten gerutscht ist, sind Sexspielzeuge wie Vibratoren eine Möglichkeit wieder Schwung in das Sexualleben zu bringen.

Vibratoren für Frauen

Der Kauf eines Vibrators ist heute sowohl einfach als auch kompliziert. Einfach, weil diese Sexspielzeuge online zu bekommen sind und viele Bewertungen und Erfahrungsberichte die Auswahl vereinfachen. Doch gleichzeitig macht die große Auswahl der Sex Toys es immer schwieriger, einen Vibrator für den individuellen Bedarf zu finden. Wo soll man anfangen bei der riesigen Vielfalt an summenden, kitzelnden, batteriebetriebenen, wiederaufladbaren und ferngesteuerten Objekten der Lust?

Die weitaus meisten Frauen erreichen ihren Orgasmus durch Stimulation der Klitoris als durch sexuelle Penetration. Besonders für Anfänger ist daher ein Vibrator besser geeignet als ein Dildo. Während das die Auswahl etwas einschränkt, gibt es immer noch viele Arten von Vibratoren und nicht alle sind ideal für Anfänger.

Kugel-Vibratoren und Vibro-Eier

Diese Bauform von Vibratoren ist ziemlich klein und in der Regel sehr leistungsstark. Sie sind außerdem sehr diskret und preislich sehr günstig zu bekommen. Die Geräte gibt es in verschiedenen Designs, Geschwindigkeiten und Vibrationsmustern. Alle sind ziemlich einfach zu bedienen und perfekt für Anfängerinnen.

Minivibratoren

Diese kleinen Geräte passen in jede Handtasche und gehören zu den meistverkauften Klitoris-Vibratoren. Sie sind sehr diskret, preiswert und leicht zu bedienen. Oft gibt es diese Geräte nur mit einer Geschwindigkeit aber genug mit genug Power. Je nach Geschmack sind Minivibratoren mit mehreren Geschwindigkeiten empfehlenswert.

Zauberstäbe und Körpervibratoren

Zauberstäbe und leistungsstarke Körpervibratoren werden gerne gekauft, sind aber für Anfängerinnen viel zu groß und mächtig. Die Geräte bieten unterschiedliche Geschwindigkeiten und Vibrationsmuster. Trotz ihrer Größe sind die Vibratoren sehr leise und diskret.

Rabbit Vibratoren und andere Lust-Geräte

Auf dem Markt gibt es andere Arten von Vibratoren, die für Anfängerinnen besser geeignet sind als die oben genannten Typen. Aus der TV-Serie „Sex in the City“ kennen viele den Rabbit Vibrator. Dieser Vibrator erinnert an Hasenohren und verfügt über einen vibrierenden Dildo für die Penetration und einen Klitoris-Stimulator. Außerdem passt das Gerät perfekt zur weiblichen Anatomie.

G-Punkt-Vibratoren sind Dildos in gekrümmter Form, die zur Stimulierung des G-Punkts geeignet sind. Die meisten Anfängerinnen haben Schwierigkeiten ihren G-Punkt zu stimulieren. Klassische und phallisch geformte Vibratoren sind dagegen eher auf Penetration ausgerichtet und nicht besonders zur Stimulation der Klitoris geeignet. Auch Liebesringe und vibrierende Penisringe sind ideal für Paare, die gemeinsam die Pfade der Lust erkunden wollen. Alle Geräte eignen sich auch zu Masturbation und zum Selbstgenuss.

Im Vergleich zu den Nicht-Benutzerinnen genießen Frauen, die Vibratoren verwenden, gleich mehrere sexuelle Vorteile: mehr Libido, größere Erregung, größere erotische Befriedigung und eine größere Wahrscheinlichkeit zum Orgasmus zu kommen.

So finden Sie den richtigen Vibrator

  • Während der Online-Kauf diskret vonstatten geht, steht im Shop für Sexspielzeug eher die Beratung an erster Stelle. Freundliche Mitarbeiter können Ihnen behilflich sei, das richtige Gerät für bestimmte Stimmungen zu finden. Außerdem lässt sich die Stärke und Art der Vibrationen an Ort und Stelle überprüfen.
  • Testen Sie die Stärke eines Vibrators an der Nasenspitze (ernsthaft). Die Nase hat eine ähnliche Empfindsamkeit wie die Klitoris.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie frische Batterien bekommen, bevor Sie das Gerät mit nach Hause nehmen.
  • Vermeiden Sie giftige Materialien oder Farben. Bleiben Sie weg von Gummi und nehmen Sie stattdessen Kunststoff, Silikon und Elastomere. Härtere Kunststoffe übertragen die Schwingungen besser als weiche Materialien.
  • Überprüfen Sie die Garantie- und Rückgaberechte.
  • Bringen Sie einen Freund oder eine Freundin zur moralische Unterstützung mit. Wenn Sie online einkaufen surfen Sie mit Ihrem Mann oder Frau gemeinsam.
  • Einige Vibratoren sind wasserdicht, viele jedoch nicht. Denken Sie daran, wenn Sie das Gerät in der Badewanne oder unter der Dusche verwenden wollen.
  • Frauen über vierzig brauchen mehr Kraft um zum Höhepunkt zu kommen. Hier sind Vibratoren mit einer hohen Leistungskraft perfekt.

Vibratoren in den Händen der Männer

Vor noch nicht allzu langer Zeit betrachteten die meisten Menschen Vibratoren als Lustgerät für einsame und frustrierte Frauen. Doch die Dinge haben sich in den letzten Jahren sehr verändert. Zwar besitzen etwas 53 Prozent aller Frauen mindestens einen Vibrator oder ein anderes Hilfsmittel, bei Männern sind es nur 35 Prozent.

Fast die Hälfte aller Männer hat Erfahrung mit Vibratoren und benutzt diese zusammen mit der Partnerin/dem Partner. Im Vergleich zu Nicht-Benutzern berichten Männer die einen Vibrator verwenden über mehr Libido, bessere Erektionen, bessere Orgasmen und größere sexuelle Befriedigung. Die meisten Männer verwenden Vibratoren, um beim vaginalen Geschlechtsverkehr die Klitoris der Partnerin zu befriedigen.

Warum Vibratoren die sexuelle Befriedigung bei Männern steigern

Vor einiger Zeit fühlten sich Männern von Vibratoren und Masturbatoren bedroht und hatten Angst, durch eine Maschine ersetzt zu werden. Neuere Studien zeigen, dass Vibratoren das Liebesleben mit dem Partner verbessern und eine neue Dimension an Lust und Befriedigung eröffnen.

  • Vibratoren erhöhen die Erregung der Frauen und das überträgt sich auf den Mann.
  • Vibratoren als elektrisches Backup im Bett zu haben, reduziert den Stress den viele Männer fühlen, wenn es darum geht eine Erektion aufzubauen oder aufrecht zu halten. Je höher der Stress, desto weniger Blut ist im Penis, desto wahrscheinlicher sind Erektionsstörungen.

Aus diesen Gründen sind Männer daran interessiert Vibratoren in den Partnersex zu integrieren. Außer der Verbesserung des Liebesspiels erhöhen Vibratoren die Intimität zwischen den Paaren und sie lernen sich besser kennen. Intimität ist das Schlüsselwort der sexuellen Befriedigung. Vibratoren sorgen nicht nur für ein intensiveres Gefühl, die bringen die Partner auch emotional näher.